Schlagwort-Archive: Hormon

Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Irisin, ein stoffwechselaktives Hormon aus dem Muskel: Widersprüchliche Resultate und Zweifel

Bochum, 20. Juli 2014: In Irisin wurden große Hoffnungen für die Behandlung von Übergewicht und Diabetes gesetzt. Nach seiner Erstbeschreibung durch Boström et al. in Nature (1) wurde im DGE-Blog am 17. März 2012 darüber berichtet. (2). Jetzt erscheint eine … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , ,

Neue Ergebnisse über Parathormon zur Behandlung eines Hypoparathyreoidismus

Bochum, 12. Mai 2014: Auf dem European Congress of Endocrinology (ECE) in Krakau wurde am 5. Mai 2014 eine weitere Phase-3-Studie mit Parathormon zur Behandlung des Hypoparathyreoidismus vorgestellt: die REPEAT-Studie (1), eine open-label-Nachfolgestudie zur REPLACE-Studie (2,3). Sie umfasste 16 Patienten … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Cortisolproduzierende Nebennierenadenome durch Mutation des Proteinkinase A (PKA)-Gens

Bochum, 26.Februar 2014: Heute wird im New England Journal of Medicine online (1) berichtet, dass sich bei etwa einem Drittel aller cortisolproduzierenden Nebennierenadenome mit Cushing-Syndrom eine Mutation des Gens für die Proteinkinase A findet. Die Proteinkinase A ist ein Schlüsselenzym … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , ,

Oxytocin macht die eigene Partnerin attraktiver

Hannover, 29. November 2013 Zeigt man Männern Bilder ihrer Partnerin sowie Bilder anderer Frauen, dann erhöht die Verabreichung von Oxytocin bei diesen Männer die Attraktivität der Partnerin, nicht aber die Attraktivität der anderen Frauen. Ein Wissenschaftlerteam der Universität Bonn unter … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Klaus Döhler
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Thyroxin wird zu häufig verordnet

Bochum, 12. November 2013 Fallende obere TSH-Grenzwerte bewirken eine starke Zunahme der Thyroxin-Verordnungen in vielen Ländern einschließlich Deutschland. Dies zeigt sich auch an einer großen Studie, basieren auf den Daten der UK Clinical Practice Research Database (jetzt: Datalink). In der … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Oxytocin aus dem Zwischenhirn, das ‚Kuschelhormon‘, hilft offenbar auch bei Borderline-Persönlichkeitsstörung

Bochum, 17. Oktober 2013 Bei 40 Frauen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung verbesserte Oxytocin als Nasenspray das krankheitstypische Symptom, beim Gegenüber einen vermeintlich bedrohlichen Gesichtsausdruck wahrzunehmen (1). Katja Bertsch et al. von der Universität Heidelberg dienten bei dem Plazebo-kontrollierten Doppelblindversuch 41 gesunde … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Dermato-Endokrinologie – eine neues, interdisziplinäres Spezialgebiet

Bochum, 6. August 2013 Hautzellen exprimieren selektive Hormonrezeptoren, aktivieren und inaktivieren Hormone, synthetisieren selbst Hormone und geben Hormone in die Zirkulation ab. Der Dermatologe Ch. Zouboulis aus Dessau und der Endokrinologe St. Bornstein aus Dresden publizierten am 2. August eine … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Bei Vollmond schlechter Schlaf – jetzt wissenschaftlich belegt.

Bochum, 28. Juli 2013 Bei Vollmond fällt die Aktivität in den Tiefschlafarealen des Gehirns um 30 % ab, man braucht zum Einschlafen 5 min länger und schläft 20 min kürzer. Der Serumspiegel des „Schlafhormons“ Melatonin, gebildet in Abhängigkeit von Hell/Dunkel … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Homozygote Träger einer Mutation des Adipositas-Gens FTO weisen eine Steigerung des ‚Hungerhormons‘ Ghrelin auf, mit Fettsucht zufolge erhöhter Aufnahme kalorienreicher Nahrung

Bochum, 23. Juli 2013 Bei homozygotem Auftreten einer Mutation des FTO-Adipositas-Risikogens ist das appetitsteigernde „Hungerhormon“ Ghrelin im Gehirn erhöht und die Nahrungsaufnahme wird unter Bevorzugung von kalorienreichen Speisen gesteigert. Dies publizierten Efthimia Karra und weitere Mitarbeiter aus dem Team von … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , ,

Niedriges Testosteron weist bei Männern auf ein erhöhtes Risiko für Rheumatoide Arthritis hin

Bochum, 10. Juli 2013: In Nüchternblutproben von 104 Männern, die später eine Rheumatoide Arthritis (RA) entwickelten, wiesen niedrigere Testosteronspiegel auf ein höheres Risiko hin, an einer Rheumafaktor (RF) – negativen RA zu erkranken. Bei diesen fanden sich auch höhere Spiegel … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,