Schlagwort-Archive: Wachstumshormon

Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Langwirkendes Wachstumshormon, Medikamente zur Gewichtsabnahme und gegen Migräne sowie weitere Neuigkeiten beim D-A-CH – Kongress der Endokrinologen in München 2016

Bochum, 2. Juni 2016: Auf dem gemeinsamen Kongress der deutschen, österreichischen und schweizerischen (D-A-CH -) Gesellschaften für Endokrinologie fand am 27. Mai 2016 ein Symposium über „Hormonprodukte der Zukunft“ (1) statt. Im 1. Vortrag wurde von Frau Gili Hart ein … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , ,

Zusammenhang zwischen Alzheimer-Erkrankung und Gabe von Wachstumshormon aus menschlichem Hypophysengewebe?

Bochum, 10. September 2015: Heute erscheint in der Zeitschrift NATURE online ein Letter über Untersuchungen an 8 Gehirnen von an der Creutzfeldt-Jacob-Erkrankung verstorbenen Patienten, die vor Jahrzehnten wegen eines Kleinwuchses mit menschlichem Wachstumshormon behandelt worden waren (1). Bei 6 wurden … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Genveränderungen bei Gigantismus und Akromegalie: Mikroduplikationen von Xq26 und Mutation von GPR101

Bochum, 5. Januar 2015: Trivellin et al. publizierten im Dezember 2014 im New Engl. J. Med. online (1) ihre klinischen und genetischen Untersuchungen an Patienten mit Gigantismus (n=43) und Akromegalie (n=248). Sie fanden bei 13 der Patienten mit Gigantismus, also … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Mutationen im ‚AIP-Gen‘ bei Akromegalie

Bochum, 24. Juli 2013 Mutationen im Aryl Hydrocarbon Receptor Interacting Protein (AIP) – Gen findet man häufig bei familiären, isolierten Hypophysen-Adenomen (FIPA). Meist sind dies wachstumshormonproduzierende Somatotropinome mit Akromegalie, in einem Drittel auch mit Gigantismus, es können aber auch Prolaktinome, … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit ,

Pasireotid bei Akromegalie wirksamer als Octreotid

Bei 385 akromegalen Patienten mit kernspintomographisch nachgewiesenem Adenom oder nach Hypophysenoperation ohne medikamentöse Behandlung erwies sich das Somatostatin-Analog Pasireotid in langwirksamer Form (LAR) als effektiver im Vergleich zu Octreotid LAR (Sandostatin®). Beide Substanzen waren ein Jahr lang monatlich injiziert worden. … Weiterlesen

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , ,