Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Vorhersage des schützenden Effekts des Interleukin-1ß-Antikörpers Canakinumab auf kardiovaskuläre Ereignisse


Bochum, 13. Februar 2018:

Auf dem Europäischen Kardiologenkongress 2017 in Barcelona wurde die CANTOS-Studie vorgestellt, über die im DGE-Blog berichtet wurde (1). In dieser Studie wurden durch den Interleukin-1ß-Antikörper das hochsensitive C-reaktive Protein (hsCRP) als Entzündungsmarker und  ernste kardiovaskuläre Ereignisse signifikant abgesenkt, ohne dass das LDL-Cholesterin beeinflusst wurde (2). Jetzt erscheint am 27. Januar 2018 das Resultat einer Subanalyse, welche ergab, dass schon nach der 1. Injektion des sehr teuren Medikaments vorhergesagt werden kann, ob der Patient davon einen Nutzen hat (3).

Die Basischarakteristika der etwa 10.000 Männer und Frauen ließen nicht vorhersagen, welche Patienten ansprechen würden oder nicht. Hingegen war es der Spiegel des hsCRP bereits nach der 1. Injektion: Patienten, die einen hsCRP-Spiegel unter 2 ng/ml erreichten, hatten eine 25%ige Reduktion ernster kardiovaskulärer Ereignisse (multivariate adjustierte (adj.) HR =0.75, 95%CI 0.66-0.85, 0<0.0001), nicht aber diejenigen, bei denen das hsCRP über 2 ng/ml verblieb (adj. HR=0.90, 95%CI 0.79-1.02, p=0.11). Bei Erreichen von Werten <2 ng/ml wurden  sowohl die kardiovaskuläre Mortalität (adj.HR 0.69, 95%CI 0.56-0.85, p=0.0004) als auch die Gesamtmortalität (adj. HR 0.69, 95%CI 0.58-0.81, p<0.0001) um   31 % signifikant gesenkt, nicht aber bei den Patienten, bei denen das  hsCRP über 2ng/ml verblieb.

Kommentar

Das Ausmaß der hsCRP-Absenkung nach der 1. Canakinumab-Injektion dürfte somit eine einfache klinische Methode sein, die Responder zu erkennen und bei ihnen die Therapie fortzusetzen, sollte sie für diese Indikation zugelassen werden. Dem stehen allerdings, wie auch in einem  Kommentar zum Blogbeitrag (1) geschrieben,  der hohe Preis und das gesteigerte Infektionsrisiko entgegen.

Helmut Schatz

Literatur

(1) Helmut Schatz: Neues zu koronarer Herzkrankheit und Lipiden auf dem Europäischen Kardiologenkongress (ESC) in Barcelona 2017. Teil I: CANTOS-Studie mit Canakinumab (Ilaris®).
DGE-Blogbeitrag vom 1. September 2017

(2) Paul M. Ridker et al.: Antiinflammatory therapy with canakinumab for atherosclerotic disease.
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoal1707914#t=article

(3) Paul M. Ridker et al.: Relationship of C-reactive protein reduction to cardiovascular event reduction following treatment with canakinumab: a secondary analysis from the CANTOS randomised controlled trial.
THE LANCET 27 January 2018. 391: 319-328

Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag!

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.