Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Endokrinologisch/diabetologische Präparate auf der „Watch List“ der US-Arzneibehörde (FDA)


Bochum, 4. August 2018:

Ende Juli 2018 erschien die neue „Watch List“ der FDA (1). Diese gibt für 27 Medikamente oder Medikamentenklassen Sicherheitshinweise und listet mögliche neu bekannt gewordene Risiken auf. Aus dem Bereich der Endokrinologie und Diabetologie sind dies:

– Propylthiouracil-Tabletten:
Fatale Vaskulitis, assoziiert mit antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörpern  (ANCA)

– Metformin:
Ernste Hautreaktionen

SGLT2-Hemmer (Dapagliflozin, Empagliflozin, Canagliflozin und Kombinationen):
Fournier-Gangrän. Eine seltene Sonderform der nekrotisierenden Fasziitis im Leisten- und Genitalbereich mit einer Sterblichkeit, abhängig vom klinischen Stadium trotz Antibiotika und radikaler chirurgischer Therapie bis zu 67%, bei schneller Diagnostik und Therapie unter 4%.

– Insulin-Pens:
Falscher Gebrauch: Keine Entfernung der inneren Abdeckung der Nadel

Kommentar

Der Referent hat in einem halben Jahrhundert der Anwendung von Propylthiourazil und Metformin nie diese Nebenwirkungen gesehen, was freilich nicht aussagt, das es sie nicht gibt. Bei der guten Schulung der Diabetespatienten, die in Deutschland einen Pen bekommen, hat er ebenfalls nie gesehen, dass jemand nicht die innere Nadelabdeckung entfernt. Dies ist offenbar in den USA häufiger der Fall, wo in Drug Stores Insulinpräparate leichter zu erwerben sind und die Gebrauchseinweisung ungenügend sein kann. Der Morbus Fournier unter SGLT2-Hemmern ist seines Wissens bisher in Europa nicht beschrieben worden, zumindest hat er davon keine Kenntnis bekommen. Möglicherweise spielen die gehäuften Urogenitalinfekte unter SGLT2-Hemmern, insbesondere bei Menschen mit schlechter Körperhygiene, dabei mit eine Rolle. Wenn die Nebenwirkung einer Fournier-Gangrän bei uns offenbar höchst selten ist, so sollte man sie dennoch kennen, um bei entsprechenden Symptomen daran denken und unverzüglich eine Therapie einleiten zu können.

Helmut Schatz

Literatur

(1) New FDA watch list has insulin pens, muscle relaxants, and more.
Medscape, jul 31, 2018.
https://www.medscape.com/viewarticle/900034_print

Bitte kommentieren Sie diesen Artikel. Wer hat Hautreaktionen auf Metformin gesehen?

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung der übermittelten Daten einverstanden. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.