Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Ein Nobelpreis, etwa in „Physiologie oder Medizin“ an Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna für die CRISPR/Cas9-Technik wurde schon 2017 im DGE-Blog vorhergesagt – jetzt haben sie ihn für Chemie erhalten


Bochum, 9. Oktober 2020:

Am 7. Oktober 2020 wurde der Chemie-Nobelpreis der Französin Emmanuelle Charpentier, zur Zeit in Berlin arbeitend und der US-Amerikanerin Jennifer Doudna aus Berkeley zuerkannt. Der Preis wird, wie immer, am 10. Dezember 2020 im Konzerthaus von Stockholm den beiden Laureatinnen feierlich überreicht werden. Dies erfolgt in der Regel vom Schwedischen König (1).

Bereits im DGE-Blogbeitrag vom 5. Oktober 2017 wurde vom Referenten (H.S.) die Annahme geäußert, wie von vielen anderen auch, dass die beiden Forscherinnen einen Nobelpreis hoch verdient hätten. Wegen des großen Bezugs der von ihnen entwickelten Technik der „Gen-Schere“ CRISPR/Cas9 zur Medizin meinte der Referent, es könnte auch der Preis für „Physiologie oder Medizin“ sein (2). Das vergebende Nobelkomitee am Karolinska Institutet in Stockholm /Solna ( theoretischen Instituten, an denen auch ein Grazer Jugendfreund des Referenten arbeitete und lange Mitglied das Nobelkomitees war), vergab in den letzten Jahrzehnten den Nobelpreis für Medizin, wie er oft verkürzt genannt wird, nur an eine Handvoll Kliniker, sonst waren es stets Theoretiker (siehe DGE-Blogbeitrag vom 9. Oktober 2013, Lit. 3). Nun erhielten die beiden Grundlagenwissenschaftlerinnern den Chemie-Nobelpreis 2020 zuerkannt. Das mit der CRISPR/CXas9-Technik auch Designer-Babies geschaffen werden können, wurde in einem weiteren DGE-Blogbeitrag (4) besprochen.

Helmut Schatz

Literatur

(1) Niklas Pollard und Douglas Busvine: Women Creators of Genetic “Scissors” Win Nobel Prize in Chemistry. News>Reuters Health Information.
https://www.medscape.com/viewarticle/938703?nlid=127729_540…

(2) Helmut Schatz: Der Nobelpreis für „Physiologie oder Medizin“ geht 2017 an Grundlagenwissenschaftler.
DGE-Blogbeitrag vom 5. Oktober 2017

(3) Helmut Schatz: Ein Nobelpreis für „Medizin“?
DGE-Blogbeitrag vom 9. Oktober 2013

(4) Helmut Schatz: Künstliche Befruchtung/Assistierte Reproduktion: Ein Überblick und ein Ausblick bis zu Tier-Mensch-Hybriden.
DGE-Blogbeitrag vom 7. Februar 2020

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Permalink.

Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag!

- Kommentare sind auf 1000 Zeichen beschränkt. Bei Umgehen dieser Regelung durch mehrere aufeinanderfolgende Kommentare werden diese gelöscht.
- Wir schätzen eine wissenschaftlich-sachliche Diskussion.
- Bei erbetenen 'Fernberatungen' hat der Leser zu entscheiden, inwieweit er seine persönlichen Daten öffentlich bekanntgeben möchte (Datenschutz!)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Verbleibende Zeichenanzahl

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung der übermittelten Daten einverstanden. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.