Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss für medizinische Themen.

Wenig bis kein Nutzen einer Testosteron-Ersatztherapie bei Männern mit sexueller Dysfunktion; aber auch kein kardiovaskulärer Schaden.


Resultat einer Cochrane-Review über die Ergebnisse bei kurzzeitige Anwendung.

Bochum, 18. Januar 2024:

Im DGE-Blog kann man viele und kontroverse Beiträge zum Thema „Testosteron -(Ersatz-) Therapie (TRT) finden. Jetzt erscheint am 15. Januar 2024 in der Cochrane Library ein Bericht von Hunju Lee et al. mit dem Titel „Testosterone replacement in men with sexual dysfunction“ (1). Es wurden in drei Gruppen die Effekte von  1.) Testosteron versus Plazebo, 2.) Testosteron versus Phosphodiesterase-5-Inhibitoren (PDE-5-I) und 3.) Testosteron plus PDE-5-I versus PDE-5-I allein   untersucht. Primäres Outcome waren die selbstberichtete erektile Dysfunktion und die sexuelle Lebensqualität, beide erfaßt mit validiertem Gerät, und die kardiovaskuäre Mortalität. Sekundäre Outomes umfassten Behandlungsabbruch zufolge unerwünschter Nebenwirkungen und Symptome des unteren Urogenitaltrakts (LUTS). Es wurde zwischen einem kurzfristigen (bis zu12 Monate) und langfristigem Outcome (>12 Monate) unterschieden.

Methodik

In elektronischen Datenbanken (CENTRAL – the Cochrane Library), MEDLINE, EMBASE, und den Studienregistern  ClinicalTrials.gov und WHO International Clinical Trials Registry Platform) wurden ohne Sprachbeschränkung ~16.000 Berichte identifiziert einschließlich ~800 in Studienregistern und weiteren Datenquellen. Schließlich verblieben 43 Studien (97 Berichte), die nach den Kriterien der zu erstellenden Review eingeschlossen werden konnten.

Ergebnisse

Kurzfristig hatte Testosterongabe  keinen oder nur minimalen Effekt auf die erektikle Funktion, sexuelle Lebensqualität und kardiovaskuläre Mortalität, mit wenigen Nebeneffekten.- Die langfristigen Ergebnisse von Testosteron auf die erektile Funktion sind ungewiss, und Daten über die sexuelle Lebensqualität und die kardiovaskuläre Mortalität fehlen.

Authors‘ conclusions

„In the short term, TRT probably has little to no effect on erectile function, sexual quality of life, or cardiovascular mortality compared to a placebo. It likely results in little to no difference in treatment withdrawals due to adverse events, prostate‐related events, or LUTS. In the long term, we are very uncertain about the effects of TRT on erectile function when compared to placebo; we did not find data on its effects on sexual quality of life or cardiovascular mortality.

The certainty of evidence ranged from moderate (signaling that we are confident that the reported effect size is likely to be close to the true effect) to very low (indicating that the true effect is likely to be substantially different). The findings of this review should help to inform future guidelines and clinical decision‐making at the point of care.

Kommentar

Die Ergebnisse dieser äußerst umfangreichen Cochrane-Review bestätigen indirekt, dass die bald zahllosen Untersuchungen zu diesem Thema keine eindeutige Richtung erkennen lassen. Der Empfehlung der Autoren kann gefolgt werden, dass ein von manchen erhofftes positives Ergebnis einer TRT mit dem individuellen Patienten besprochen werden sollte.

Helmut Schatz

Literatur

(1) Hunju Lee et al.: Testosterone replacement in men with seuxual dysfunction.
Cochrane Library, version published 15 Jabuary 2024.
https://doi.org/10.1002/14651858.CD013071.pub2

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Permalink.

Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag!

- Kommentare sind auf 1000 Zeichen beschränkt. Bei Umgehen dieser Regelung durch mehrere aufeinanderfolgende Kommentare werden diese gelöscht.
- Wir schätzen eine wissenschaftlich-sachliche Diskussion.
- Bei erbetenen 'Fernberatungen' hat der Leser zu entscheiden, inwieweit er seine persönlichen Daten öffentlich bekanntgeben möchte (Datenschutz!)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Verbleibende Zeichenanzahl

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung der übermittelten Daten einverstanden. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.