Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Zum heißesten Tag des Jahres: Empfehlungen von Sebastian Kneipp


Bochum, 7. August 2018:

Heute ist im Ruhrgebiet der seit Jahrzehnten der heißeste Tag, wenn nicht überhaupt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Ein Freund des Refernten, Dieter Markefski aus Bochum, übermittelte ihm aus diesem Anlass die Duschempfehlung von Sebastian Kneipp:

Einfache Kneippsche Methoden auch zur Erfrischung

D u s c h e n

I. Grundsätze:

Die erste Dusche ist stets warm (Sauna-Effekt) – die letzte ist stets kalt.
Man kann auch in einem allmählichen Übergang von warm nach kalt den Körper kühlen.
Man kann auch zwischen warm und kalt hin und her wechseln.

II. Von unten nach oben duschen:

1. die Beine
2. die Arme
3. die Seiten
4. den Rücken
5. die Vorderseite

Punkt 1.-3. jeweils zuerst rechts. Bei jedem Körperteil von unten nach oben und von oben nach unten.

Wenn dies beherrscht wird (erster Schritt) kann man im zweiten Schritt, oben angekommen, in umgekehrter Reihenfolge von oben nach unten duschen. Also läuft das Wasser im ersten Schritt von unten nach oben und im zweiten von oben nach unten.

Kneipp einfach und schnell: Das geht auch, zumindest zum großen Teil, allein mit der Hand am Wasserhahn des Waschbeckens und allein mit kaltem Wasser – also Beine, Arme, Seiten, Rücken, vordere Körperseite jeweils zuerst rechts, dann links und von unten nach oben. Arme und Beine bringen schon etwas. Beliebig oft wiederholbar!

Kommentar

Selbst das Duschen will also gelernt sein! Die einfache und schnelle Methode funktioniert aus persönlicher Erfahrung tatsächlich sehr gut! Der Referent praktiziert sie schon lange aus Eigenem, auch ohne Kenntnis der Kneippschen Angaben.

Helmut Schatz

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Permalink.

Eine Antwort auf Zum heißesten Tag des Jahres: Empfehlungen von Sebastian Kneipp

  1. Tutti sagt:

    Wie gut ,dass soviel Wasser da ist.Die Methoden sollte man jedenfalls in etwa befolgen,sie tun gut.Aber auch das einfache unter das Wasser Halten der verschiedenen Glieder bringt Erleichterung und Abkühlung.Sicher ist die Reihenfolge auch zu beachten.Danke dem Vater Kneipp,der uns die Reihenfolge empfahl und damit dem Körper noch intensiver und behutsamer die Abkühlung gab.Entspanntes Duschen oder herrlich abkühlendes kaltes Wasser aus dem Wasserhahn über Hände,Puls und Arme,tut gut.Danke!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung der übermittelten Daten einverstanden. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.