Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Epleronon (Inspra®) nicht wirksamer als die älteren, billigeren Aldosteron-Antagonisten


Der Aldosteron-Antagonist Epleronon (Inspra®, Firma Pfizer) hat sich in einer Metaanalyse als nicht wirksamer auf klinischer Ereignisse erwiesen als die älteren Substanzen wie Spironolacton oder dessen Metabolit Canrenon.

S. Chatterjee und Mitarbeiter durchsuchten die Literaturbanken PubMed, CENTRAL, CINAHL und Embase auf randomisierte kontrollierte Studien zwischen 1966 und Juli 2011 (1). Sie werteten die Daten von insgesamt ~12 000 Patienten aus, davon 3000 in 13 Studien mit den älteren Aldosteron-Antagonisten und 9 500 in 3 Studien mit Epleronon. Mit allen Substanzen wurde eine signifikante Senkung der Gesamtmortalität gegenüber der Standardtherapie oder/und Placebo gefunden. Diese betrug für Epleronon 15%, für die älteren Substanzen wie Spironolactone oder Canrenone 26% (Abbildung 1). Die Daten für die kardiovaskuläre Mortalität lagen für Epleronon bei 17%, für die älteren Präparate bei 25% (Abbildung 2). Das Nebenwirkungsprofil – vor allem Hyperkaliämie und Gynäkomastie – war für Epleronon insgesamt nicht signifikant besser.

Kommentar: Epleronon ist bei gleicher Wirkung etwa 10x teurer als die älteren Präparate. In den präklinischen Studien wurde eine 10-20fach geringere Affinität an den Aldosteron-Rezeptor mit hoher Selektivität gefunden, bei einer Potenz von 50-70%. Möglicherweise besteht mit Epleronon ein geringeres Gynäkomastie-Risiko, was aber erst gesichert werden muss. In der Metaanalyse bestand eine nicht-signifikante Verringerung. Da die analysierten 16 Studien trotz sorgfältiger Auswahl methodisch nicht völlig gleich waren, sollten die Aldosteron-Antagonisten in einem direkten Vergleich, „head-to-head“ studiert werden. Angesichts der bisher vorliegenden Resultate und des enormen Preisunterschiedes empfehlen die Autoren der Metaanalyse, Epleronon nicht breit und kritiklos einzusetzen.

Literatur:
(1) S. Chatterjee et al. : Epleronone is not superior to older and less expensive aldosterone antagonists
Amer J Med, August 2012. 125:817-825


Abbildung 1: Gesamtmortalität


Abbildung 2: Kardiovaskuläre Mortalität

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Permalink.