Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Kein Zusammenhang zwischen Kalzium-Zufuhr und koronarer Herzerkrankung


Bochum, 1. Mai 2016:

Auf dem Weltkongress für Osteoporose, Osteoarthritis und muskuloskelettale Erkrankungen in Malaga, Spanien vom 14. – 17. April 2016 wurde von Nicholas Harvey, Southampton das Ergebnis einer grossen Studie vorgestellt, in der kein Zusammenhang zwischen Kalzium-Einnahme und kardiovaskulären (CV) Ereignissen und Tod gefunden wurde (1).

In der untersuchten Kohorte von 500.000 Männern und Frauen im Alter von 40-69 Jahren aus der „UK Biobank“ berichteten 35.000 Personen (7%), Kalziumsupplemente eingenommen zu haben, 20.000 Vitamin D und 10.000 (2%) beides. Die Autoren fanden keine Assoziation zwischen Kalziumeinnahme und Hospitalisation wegen CV Erkrankungen oder Todesfällen nach Krankenhausaufnahme (siehe Tabelle aus Lit. 2). Vitamin D sowie Kalzium plus Vitamin D zeigten ebenfalls keine Assoziationen

kalzium-koronare-herzerkrankung

Kommentar

Eine Analyse ergab, dass CV Vorerkrankungen keinen Einfluss auf das Resultat hatten, ebenso wenig andere Faktoren wie Alter, Obesitas, Medikamentengebrauch oder Blutdruck. Bei Vergleich mit anderen, zum Teil differierenden Studien über dieses Thema ist zu bedenken, das es sich nicht um eine Metaanalyse vieler heterogener Publikationen handelt, sondern um die Auswertung der Daten aus der bisher grössten Kohorte in einer einzigen Studie. Insofern kann man davon ausgehen, dass Kalzium-Supplementierung kardiovaskulär sicher ist.

Helmut Schatz

Literatur

(1) International Osteoporosis Foundation: UK Study supports cardiovascular safety of calcium and vitamin D supplementation: No link between calcium supplementation, with or without Vitamin D, and hospital admission or mortality due to cardiovascular events.
ScienceDaily, 16 April 2016
www.sciencedaily.com/releases/2016/04/160416153144.htm

(2) Pam Harrison: Große Kohortenstudie bestätigt: Kalziumeinnahme ist nicht mit erhöhtem KHK-Risiko assoziiert.
http://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4904831_print

Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag !

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Permalink.