Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
(Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Semaglutid von Novo Nordisk: „Paukenschlag folgt auf Paukenschlag“: Neue Daten über das GLP-1-Analog – und wie diese von der Finanzwelt gesehen werden.


Bochum, 2. März 2018:

Medizinisch-Ärztliches:

Im DGE-Blog wurde mehrfach über Semaglutid von Novo Nordisk berichtet (1). Dieses GLP-1-Analog wurde mittlerweile von der FDA im Dezember 2017 und von der EMA im Februar 2018 mit dem Handelsnamen Ozempic® zugelassen; in Deutschland wird es demnächst auf dem Markt kommen. Semaglutid ist als 1x wöchentliche Injektion für Diabetes approbiert. In einem head-to-head-Vergleich mit Dulaglutid (Trulicity®, Firma Lilly) hat es sich diesem als überlegen gezeigt (2). In der Galenik  mit dem gastrointestinalen Resorptionsverstärker Natriumcaprylat zur täglichen oralen Gabe war es in einer ersten Phase III – Studie ebenfalls wirksam. Dies ist für Novo Nordisk ein Hinweis, dass ein orales Insulin zur Marktreife gebracht werden könnte. Semaglutid ist auch zur Gewichtsabnahme geeignet und könnte im Falle einer Zulassung mit Liraglutid  in der 3mg-Dosierung (Saxenda®) aus dem eigenen Haus in Konkurrenz treten.

Hier soll als „Blick über den Tellerrand“  einmal die nicht-ärztliche Sicht von drei Analysten  auf  Medikamentenentwicklungen am Beispiel des Semaglutids  geworfen werden.

THE MOTLEY FOOL (3):

Paukenschlag folgt auf Paukenschlag!

„Paukenschlag bei Novo Nordisk: Eine erste Phase-3-Studie zum oral verfügbarem Semaglutide hat positive Ergebnisse erzielt. Damit macht der Konzern einen ersten Schritt in Richtung einer neuen Ära von Insulin-Präparaten. Anleger honorieren die ersten vielversprechenden Daten mit einem satten Kursplus von knapp vier Prozent. Der Druck auf  die Konkurrenz in Form von Eli Lilly und Sanofi wächst damit gewaltig. Die insgesamt zehn entscheidenden Phase-3-Studien zu diesem Präparat sind enorm wichtig für das langfristige Wachstum der Dänen. In der ersten Überprüfung konnte Semaglutide das Hauptziel, eine „signifikante und überlegene“ Verbesserung des Langzeit-Blutzuckers im Vergleich zu einem Placebo zu erreichen. Darüber hinaus konnte die höchste der drei Dosierungen, also die  14-Milligramm-Variante, signifikant zur Gewichtsreduktion beitragen“.

„Die Studiendaten sind ein erster Fingerzeig, dass das oral verfügbare Semaglutide die gewünschten Ergebnisse in allen Studien erreichen kann. Kein Wunder, dass Anleger auf die Meldung, welche im Laufe des Vormittags publiziert wurde, mit satten Kursaufschlägen quittieren“.

DER  AKTIONÄR (4):

Für dieses Portal ist die Aktie von Novo Nordisk ebenfalls ein Top-Investment:

„Nach dem übertriebenen Rücksetzer durch etwas schwächere Quartalszahlen haben sich die Papiere stabilisiert und in einem volatilen Gesamtmarkt sogar die 200-Tage-Linie zurückerobert. Langfristig orientierte Anleger können zugreifen. Wer investiert ist, gibt kein Stück aus der Hand.“ (also: Aktien von Novo Nordisk halten, Anm. des Referenten).

„Auf dem Weg zum Blockbuster:  Ozempic (Semaglutide) soll in den kommenden Jahren einen erheblichen Anteil zum Umsatzwachstum des dänischen Weltmarktführers für Insulin beisteuern. Im Schnitt rechnen Analysten in diesem Jahr mit Erlösen von 352 Millionen Dollar. Im kommenden Jahr soll bereits die 1-Milliarden-Dollar-Marke geknackt werden. 2021 kalkulieren die bei Bloomberg befragten Experten sogar mit Ozempic-Erlösen von über drei Milliarden Dollar“.

Helmut Schatz

Literatur

(1) Helmut Schatz: Semaglutid, ein GLP-1-Agonist, vom Beratergremium der Amerikanischen Arzneibehörde (FDA) zur Zulassung empfohlen, trotz Retinopathie-Bedenken. Orales Semaglutid in Phase II. Semaglutid auch bei Obesitas?
DGE-Blogbeitrag vom 2. November 2017

(2) Richard E Pratley et al.: Semaglutgide versus dulaglutide once qweekly in patients wirh type 2 diabetes (SUSTAIN 7): a randomized, Moppen-label, phase 3b trial.
THE LANCET Diabetes & Endocrinology published online 31 January 2018.
DOI: https://doi.org/10.1016/S2213-8587(18)30024-X

(3) Vincent Uhr; Motley Fool beitragender Investmentanalyst, 24. Februar 2018.
https://www.fool.de/2018/02/24/novo-nordisk-paukenschlag-folgt-auf-paukenschlag/

(4) Marion Schlegel, Michel Doepke, in: Der Aktionär, 3.2. 2018, 22.2. 2018.
http://www.deraktionaer.de

Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag !

Publiziert am von Prof. Helmut Schatz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung der übermittelten Daten einverstanden. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.